Städtereisen im Sommer: schöne Stadtstrände

Eingetragen bei: Europa, Frankreich, Italien, Städtereisen | 0

 

tdfugere / Pixabay

Hochsommer in der Großstadt? Unbedingt! Was im ersten Moment nach heißer Betonküche klingt, kann ganz schön erfrischend sein. Wir zeigen Ihnen einige der schönsten Stadtstrände rund um die Welt.

Barcelona, Spanien

Barceloneta heißt der bekannteste und belebteste Strandabschnitt in Barcelona. Auf wenigen Kilometern drängen sich hier im Hochsommer Einheimische und Touristen. Wer einen guten Platz auf dem schmalen Strand ergattern möchte, muss früh dort sein. Praktisch: Entlang der Strandpromenade finden sich zahlreiche Restaurants, zur Altstadt sind es wenige Gehminuten.

 

Nizza, Frankreich

Nizza zählt im Sommer zu einem der Hotspots an der Côte d´Azur. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt oder einem Marktbesuch lohnt sich ein Besuch am Strand. Insgesamt sieben Kilometer messen die Strandabschnitte der Stadt, Besucher können zwischen 15 privaten und 20 öffentlichen Stränden wählen. Besonders beliebt: Die Strände entlang der Promenade des Anglais, die direkt von der Altstadt zu erreichen sind. Hotspot unter den Privatstränden:Castel Plage am Quai des États-Unis.

 

Porto, Portugal

Zahlreiche Strände laden in Porto zum entspannten Sonnenbad ein. Zu den bekanntesten zählt sicher Espinho, wo sich am Montag auch ein Marktbesuch lohnt. Neben dem feinen Sand erwarten Besucher vor Ort ausgezeichnete Wasserqualität und ein gepflegter Küstenabschnitt, denn viele der Strände wurden mit dem Umweltzeichen „blaue Flagge“ ausgezeichnet, darunter der Ourigo Beach, Molhe Beach, Carneiro Beach oder Luz Beach.

 

San Sebastian, Spanien

Der wohl bekannteste Strandabschnitt in San Sebastian ist La Concha. Am feinen Sand und der Strandpromenade tummeln sich Touristen und Einheimische, im Meer befindet sich auf einer schwimmenden Plattform ein eigens angebrachter Wasserspielplatz für Kinder. Ebenfalls mitten im Stadtzentrum befindet sich der Strand La Zurriola, der sich nicht nur zum Baden, sondern auch zum Surfen eignet.

 

Venedig, Italien

Venedig besteht nicht nur aus Kanälen und pittoresken Häusern, am Lido haben Sie auch Gelegenheit, im Meer zu baden. Dieser ist eine schmale Insel zwischen Lagune und Meer und war im 19. Jahrhundert ein gehobenes Seebad. Noch heute findet man entlang der kilometerlangen Sandstrände einige Luxushotels.

 

Abdecoral / Pixabay